März - Oktober: Di - Fr: 10 - 16 Uhr, Sa - So: 10 - 17 Uhr
November - Februar: Di - Sa: 10 - 16 Uhr 
0355 32004

Tupolew Tu-134A

Unser Ziel war von Beginn an, die Ausstellung um ein Verkehrs- oder Transportflugzeug zu ergänzen. Diesen Traum konnten wir nun am 21. Februar 2017 durch den Erwerb einer Tupolew Tu-134A verwirklichen, die auf einem Privatgrundstück in Grünz bei Penkun steht.

Bis 1984 flog dieses Flugzeug für die sowjetische Fluggesellschaft AEROFLOT, anschließend wurde es an das MfS übergeben, wo es zur Ausbildung von Antiterroreinheiten verwendet wurde. Ab 1991 in privatem Besitz, fristete die Maschine ein unauffälliges Dasein, da die geplante Verwendung als Gaststätte keine behördliche Genehmigung erhielt. Neben dieser Geschichte gibt es einen direkten Bezug zum Cottbuser Flugplatz, da Tu-134A des Regierungsfliegergeschwaders TG-44 wiederholt Techniker, Piloten und Angehörige der Fla-Raketentruppen von Cottbus zum Raketenschießen in die damalige UdSSR transportierten.

Nach Prüfung der technischen Möglichkeiten für die Demontage und den Transport nach Cottbus, sowie der Prüfung verschiedener Kostenvoranschläge müssen wir derzeitig mit etwa 33.000 EUR Nebenkosten rechnen, die zusätzlich zum Kaufpreis von 10.000 EUR zu zahlen sind.

Um auch zukünftig eine ausgeglichene Haushaltslage für unseren Förderverein zu gewährleisten, sind wir, neben den Eintrittsgeldern, auf Spenden angewiesen. Deshalb bitten wir Sie zu prüfen, ob Sie unsere Bemühungen zur Erhaltung eines Exponates der Luftfahrtgeschichte unterstützen können. Jeder Euro zählt.

 
Unser Spendenkonto
Flugplatzmuseum Cottbus e.V.
Sparkasse Spree-Neiße
IBAN: DE52 1805 0000 0190 0096 91
BIC: WELADED1CBN
Verwendungszweck: Tu-134A

Flugplatzmuseum Cottbus e.V.          Fichtestraße 1          03046 Cottbus          Tel.: 0355 32004